Porzellan der Alliierten Besatzer

  • Habe einen Teller der französischen Manufaktur PILLIVUYT ersteigert.Das Merkwürdige ,er trägt einen französischen Schriftzug und das Berliner Wappen in blau.Ich vermute,dass er aus der Zeit der Besatzungszonen ist und einen militärischen Bezug hat.Der Schriftzug " Cercle de Lattre de Tassigny " weisst zumindestens darauf hin.Das Lattre de Tassigny am Ende des zweiten Weltkriegs Oberbefehlshaber der französichen 1. Armee war hab ich mitlerweile ausgegockelt. Das Wort Cercle steht für Kreis,ich vermute mahl Personenkreis,Gemeinschaft,Verein oder Ähnliches.
    Würde mich freuen,wenn noch Jemand was Informatives dazu beitragen könnte,
    Gruss Steffen

    Files

    • IMG_7864.jpg

      (107.58 kB, downloaded 27 times, last: )
    • IMG_7869.jpg

      (97.84 kB, downloaded 32 times, last: )
    • IMG_7868.jpg

      (100.22 kB, downloaded 10 times, last: )
    • IMG_7865.jpg

      (116.47 kB, downloaded 14 times, last: )
    • IMG_7863.jpg

      (102.07 kB, downloaded 16 times, last: )

    Für die Smileys kann ich nichts,die waren vorher schon da :party:

  • Vieleicht eine Art Reservistenteller der franz. Besatzungstruppen ?

    PROVIDENTIAE MEMOR :sachsen-flagge:

    Mein lieber Sohn, du tust mir leid. Dir mangelt an Enthaltsamkeit.

    Enthaltsamkeit ist das Vergnügen - an Sachen, welche wir nicht kriegen.

    Drum lebe mäßig, denke klug. Wer nichts gebraucht, der hat genug.

  • Besatzungszone umfaßte die Berliner Bezirke Reinkendorf und Wedding.


    Der Teller wird also wahrscheilich aus der Karserne Quartier Napoleon in Berlin stammen

    Das Trinkgeschirr, sobald es leer,
    macht keine rechte Freude mehr.


    Wilhelm Busch

    Edited once, last by sulfid ().

  • Hallo Steffen,
    Ja, diese Platte ist beunruhigend.
    Die Kennzeichnung ist ein Problem.
    1. "Comptoir d'équipement hotelier de Strasbourg". Diese Firma verkauft Geschirr für Restaurants und Hotels. Diese Gesellschaft gibt es immer noch.
    2. Die Telefonnummer der Gesellschaft hat 8 Ziffern. Diese Nummer Datum der Jahre 70-80 im Elsass.
    3. Die Kennzeichnung "Décor spécial Lave-vaisselle" weist darauf hin, dass dieses Gericht hält den Maschinenwäsche. Diese Aufnahme zeigt auch, dass die Platte ist neu.
    3. der Aufschrift "Cercle Delattre Tassigny" kann auf ein Veteranen oder Kriegsveteranen Club.
    Die einzige Erklärung ist, dass diese Platte ist eine alte Zeit, aber er wurde von der Firma "Comptoir des équipempent Hotellier de Strasbourg", um verkauft werden.
    Aber ich zweifle!
    Ich setze meine Forschung.
    Bis bald
    Edgar

  • Danke Edgar,
    die Platte wurde als limitiertes Diplomaten-Geschenk angeboten,wovon ich erstmal nicht ausgehe.Aber vieleicht hilft die Information bei der Lösung.
    Ich würde auf schätzen,dass das Teil in den späten 80er Jahren hergestellt wurde.
    Gruss

    Für die Smileys kann ich nichts,die waren vorher schon da :party:

  • Aus dieser, vom Koll. "Demag" gezeigte Marke werde ich nicht schlau. Sollte der Becher von 1966 sein?

    Files

    • forum 014.JPG

      (267.11 kB, downloaded 28 times, last: )

    PROVIDENTIAE MEMOR :sachsen-flagge:

    Mein lieber Sohn, du tust mir leid. Dir mangelt an Enthaltsamkeit.

    Enthaltsamkeit ist das Vergnügen - an Sachen, welche wir nicht kriegen.

    Drum lebe mäßig, denke klug. Wer nichts gebraucht, der hat genug.

  • Die Steingutfabrik Staffel befand sich in Limburg an der Lahn,existiert aber schon lange nicht mehr.
    Wenn das unterste verwischte Zeichen diesen 'Krähenfuß' darstellen soll wie er auf britischen Militärporzellan zufinden ist,dann dürfte MOD für 'Ministry Of Defense' stehen.
    Mehr fällt mir dazu jetzt auch nicht ein.... :search:

  • Da hatte ich auch schon daran gedacht, aber das die um diese Zeit noch das empfindliche Steingut benutzt haben, vieleicht war es Billig?!
    Auf jeden Fall ist der Trinkbecher der erste,den ich sehe, der so in der "alten" Form auch nach dem Krieg Verwendung gefunden hat, und das auch noch bei den Engländern!
    Hier noch was zu Staffel:

    http://www.hessischeswirtschaf…estaende/einzeln/0102.php

    PROVIDENTIAE MEMOR :sachsen-flagge:

    Mein lieber Sohn, du tust mir leid. Dir mangelt an Enthaltsamkeit.

    Enthaltsamkeit ist das Vergnügen - an Sachen, welche wir nicht kriegen.

    Drum lebe mäßig, denke klug. Wer nichts gebraucht, der hat genug.

  • Die Briten scheinen seit jeher einen besonderen Faible für Steingut & Keramik zuhaben.Auch im allerkleinsten Kuhkaff gibt es einen 'Pottery Shop' oder zumindest eine Hinterhoftöpferei.Mit der Schaffung eines einfachen Scherbens wird wohl mehr respektable Handwerkskunst verbunden,als mit dem Porzellangewerk.
    Ich persönlich finde einen Steingutpott im Gebrauch ebenfalls angenehmer als eine dekadente Porzellantasse. :D

  • ... aber warum wird dann, höchstwarscheinlich 1966, noch die alte WH-Form benutzt? Haben die keine Weiterentwicklung in den Jahren genossen, bzw. hatten die nicht eigene Formen? Es ging doch auch früher schon mal

    Files

    • IMG_1855.JPG

      (94.59 kB, downloaded 10 times, last: )
    • IMG_1856.JPG

      (82.76 kB, downloaded 24 times, last: )

    Für die Smileys kann ich nichts,die waren vorher schon da :party:

  • Haben die keine Weiterentwicklung in den Jahren genossen, bzw. hatten die nicht eigene Formen?

    Unsere Formen waren/sind halt die Schönsten! :thankyou:

    PROVIDENTIAE MEMOR :sachsen-flagge:

    Mein lieber Sohn, du tust mir leid. Dir mangelt an Enthaltsamkeit.

    Enthaltsamkeit ist das Vergnügen - an Sachen, welche wir nicht kriegen.

    Drum lebe mäßig, denke klug. Wer nichts gebraucht, der hat genug.

  • ... aber warum wird dann, höchstwarscheinlich 1966, noch die alte WH-Form benutzt? Haben die keine Weiterentwicklung in den Jahren genossen, bzw. hatten die nicht eigene Formen? Es ging doch auch früher schon mal


    Deine Tasse wurde aber in England gefertigt.
    Die andere bei Staffel in Deutschland für britischen Gebrauch innerhalb Deutschlands.Die Tommys sind sicherlich zu Staffel und hatten angefragt:"Wir brauchen Pötte,was habt Ihr denn so da?" Und dann haben die sich eben die WH-Form ausgesucht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!