Flohmarktfund - Kondomtrockner ?

  • Hallo !


    Habe diesen geschwungenen Porzellanbügel mit Aufschrift heute in einer Trödelkiste gefunden.


    Der Verkäufer meinte das es ein Kondomtrockner aus dem 2. Weltkrieg sei. :huh:


    Die Materialknappheit im Krieg macht schon einiges möglich, - stimmt die Vermutung?


    Gruss Jumbo 08

    Files

    • Bild 321.jpg

      (28.71 kB, downloaded 27 times, last: )
    • Bild 322.jpg

      (37.27 kB, downloaded 33 times, last: )
    • Bild 323.jpg

      (27.57 kB, downloaded 16 times, last: )
    • Bild 324.jpg

      (28.65 kB, downloaded 13 times, last: )
    • Bild 325.jpg

      (28.51 kB, downloaded 12 times, last: )
  • Es hat tatsächlich Kondomtrockner gegeben, aber wie die aussahen und ob Deiner einer ist, weiß ich nicht.
    Ich habe eine Waschmaschine mit Trocknerfunktion...
    :roflmao:

    PROVIDENTIAE MEMOR :sachsen-flagge:

    Mein lieber Sohn, du tust mir leid. Dir mangelt an Enthaltsamkeit.

    Enthaltsamkeit ist das Vergnügen - an Sachen, welche wir nicht kriegen.

    Drum lebe mäßig, denke klug. Wer nichts gebraucht, der hat genug.

  • Frag doch mal im Deutschen Hygienemuseum an,die haben auch Kondome aus Schweinedarm in der Sammlung.
    http://www.dhmd.de/neu/index.php?id=6
    Die müssten es ja wissen.
    Und wenn's wirklich so ist,hört sich ja auch irgendwie logisch an,na dann :hutab:
    ..und ick dachte,dit is wie mitte Socken,kann man och nochmal anziehn :dash:

    Für die Smileys kann ich nichts,die waren vorher schon da :party:

  • Die Firma B.Braun Melsungen stellt auch heute noch medizinische Produkte und Hygieneartikel her (globaler Player). Auch von der Form und dem Material her könnte ich mir durchaus vorstellen, dass es sich um einen solchen handelt (obwohl ich bisher noch nicht wußte, dass es so etwas überhaupt gibt). Wäre interessant, das aufzulösen !
    Gruß R
    :toocool: ssi :wissenschaftler: :sehrgut:

  • hallo zusammen


    ich möchte hier mal meinen senf dazugeben und bemerken das besagtes teil eher kein kondomtrockner ist. es würde wenig sinn machen extra ein porzellanteil zu erfinden um etwas zu trocknen was man(n) einfach auf die leine hängen kann (jetzt mal profan gesprochen).
    dennoch hat es was mit verhütung zu tun, sogar sehr konkret. es ist nämlich ein sogenannter "pesar" der mit geeigneten mitteln bespannt, und dann der frau "eingesetzt" wird (auch teilweise heute noch).
    ich hoffe ich konnte licht in dieses dunkel bringen!


    mfg cantabile

  • hallo zusammen


    ich möchte hier mal meinen senf dazugeben und bemerken das besagtes teil eher kein kondomtrockner ist. es würde wenig sinn machen extra ein porzellanteil zu erfinden um etwas zu trocknen was man(n) einfach auf die leine hängen kann (jetzt mal profan gesprochen).
    dennoch hat es was mit verhütung zu tun, sogar sehr konkret. es ist nämlich ein sogenannter "pesar" der mit geeigneten mitteln bespannt, und dann der frau "eingesetzt" wird (auch teilweise heute noch).
    ich hoffe ich konnte licht in dieses dunkel bringen!


    mfg cantabile

    Thema hochholend und noch ergänzend einfügenderweise.......


    http://www.kugener.com/abfrage.php?id=0774&show=1


    :whistling:

  • Diese Pessare dienten nicht der Verhütung,sondern hatten einen medizinisch-gynäkologischen Hintergrund.Sie gehen auf eine Entwicklung des amerikanischen Prof.L.Hodge aus dem 19.Jahrhundert zurück.

    https://www.kugener.com/de/hum…ikel/2057-pessare-08.html

    https://www.kugener.com/de/hum…ikel/2058-pessare-09.html

    https://www.kugener.com/de/hum…are-10-aus-porzellan.html


    Mußte mich kürzlich näher damit beschäftigen,da ich zur Zeit die Praxis von Dr.Knopf ausgrabe.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!